Stell dir vor, es ist Wahl und DU gehst hin!

“Welche Partei vertritt eigentlich deine Interessen? Welche Themen sind dir wichtig? Und wem wirst du deine Stimme geben?” Diese Fragen wollten wir am 15. September den Kindern und Jugendlichen im Rahmen der U18- Bundestagswahl in der Frieda 23 stellen. Dazu haben wir zu einer Podiumsdiskussion mit Vertreterinnnen und Vertretern der Parteijugendorganisationen von CDU, SPD, Die LINKE, B90/DIE GRÜNEN und FDP in den Kinosaal des li.wu.s eingeladen. Ungefähr 100 Schülerinnen und Schüler aus Rostock sind unserer Einladung gefolgt und konnten einer spannenden Diskussion folgen und danach selbst ihre Fragen stellen. Im Anschluss waren unsere Wahlkabinen geöffnet und alle unter 18 konnten ihre Stimmen abgeben. Dabei wurde nicht nur die Erst- und Zweitstimme zur Bundestagswahl abgefragt, sondern auch der Rostocker Bürgerentscheid, ob das Traditionsschiff vom IGA-Park in den Stadthafen verlegt werden soll. Hier konnten bei der “echten” Wahl alle ab 16 teilnehmen. Für Unentschlossene gab es noch mehrere Laptops mit dem Wahl-O-Maten, welche auch ausgiebig genutzt wurden und zu regen Diskussionen führte.
Das Ergebnis vom Bürgerentscheid war dann bis auf ein paar Prozentpunkte auch das gleiche wie 9 Tage später. 56% der Schülerinnen und Schüler stimmten gegen eine Verlegung. 44% hätten das Tradi lieber im Stadthafen. Am Wahlsonntag waren es 57,4% der Rostockerinnen und Rostocker, die gegen die Verlegung gestimmt haben und 42,6% dafür.

Auch in vielen anderen Orten in MV und auch deutschlandweit gab es Aktionen, Veranstaltungen und die Möglichkeit für Kinder und Jugendliche wählen zu gehen. Beim Landesjugendring MV e.V. gibt es zusammenfassende Infos für Mecklenburg-Vorpommern.

Alle Ergebnisse der U18-Wahl könnt ihr auch nochmal unter  http://u18.org  nachschlagen.

[ Text von Christoph Neimög vom JMMV , erweitert von mir 😉 ]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*