Ein kleiner Jahresrückblick aus dem Beteilgungsbüro Schwerin

>Klassenrat-Seminar Wismar „Wir sind Klasse“

Wir waren mit der Beteiligungswerkstatt zu Gast an der Klaus-Jesup Förderschule in Wismar und haben mit 2 8. Klassen das Klassenrat-Seminar „Wir sind Klasse“ durchgeführt.

Um die SchülerInnen fit zu machen, bekamen diese eine
Schulung, wo z.B. verschiedene Spiele ausprobiert wurden, aber auch der Klassenrat stand im Mittelpunkt, um die Struktur des Klassenrats zu erklären und die Methode anzuleiten.
Es hat fast allen viel Spaß gemacht und wir hoffen, dass der Klassenrat fest installiert wurde und auch an die nächsten 8. Klassen weitergegeben werden kann.

>8er Rat mit der Ostseeschule in Wismar

Der Kreisjugendring Wismar und die Beteiligungswerkstatt haben mit den zwei 8. Klassen der Ostseeschule in Wismar das Beteiligungsprojekt 8er Rat begonnen. Das Projekt startete am 16.11.2017 mit der Auftaktkonferenz und es gab am 7.12.2017 ein erstes Treffen 8er Rat in Wismar, bei dem sich die Themen und die Arbeitsgruppen herausgebildet haben. Die großen Themen sind Mobilität, Schule und Freizeit in Wismar, die in Unterthemen aufgeteilt worden sind und von mehreren AGs betreut werden, außerdem gibt es eine AG-Öffentlichkeitsarbeit. Bis zur Abschlusskonferenz im Juni 2018 wird bei den monatlichen Treffen in den Arbeitsgruppen an den Themen weitergearbeitet. Die Treffen werden von der Beteiligungswerkstatt, dem Kreisjugendring und der RAA Ludwigslust betreut. Bei dem Expertentreffen im Februar werden die Jugendlichen die Möglichkeit haben, mit Experten und VertreterInnen aus der Politik ihre Wünsche und Anliegen zu besprechen. Ziel ist es, die Wünsche der Jugendlichen an die PolitikerInnen zu bringen und auch einen Plan zur Umsetzung zu schaffen und an der Umsetzung mit der Politik und den Experten zu arbeiten. Außerdem ist es geplant, den 8er Rat bei der Abschlusskonferenz den nächsten 8. Klassen zu übergeben und somit fest an der Schule zu installieren. Wir würden in Zukunft gerne noch weitere Schulen mit an Bord holen, um einen größeren 8er Rat bilden zu können.

>Workshop zur Schülervertretungsarbeit in Banzkow

Die Beteiligungswerkstatt hat am 13.10. mit SchülerInnen der Regionalschule in Banzkow einen Workshop zur Schülervertretungsarbeit mit Torben Knaak vom Kreisschülerrat LUP durchgeführt. Wir haben spielerisch die Schülervertretungsstrukturen anhand des Schulgesetzes erarbeitet und über die aktuelle Situation der Schülervertretung geredet. Daraus ergab sich eine sehr gelungene und informative Runde, in der die SchülerInnen viel für ihre weitere Schülervertretungsarbeit mitnehmen konnten.

>Jugendforum LUP

17./18.11.2017 Jugendforum LUP in Hagenow
Am 17. und 18. November fand das Jugendforum LUP in Hagenow statt. Wie auch im vergangenen Jahr wurde die Veranstaltung vom Kreisjugendring, Theresa von Jan der Amtsjugendpflegerin aus Grabow, einem jugendlichen Organisationsteam sowie der Beteiligungswerkstatt vorbereitet und durchgeführt.
Diesmal wurde das Thema „Wohin geht’s? Die Zukunft der Schulen im Landkreis LUP“ gemeinsam mit Politik und Experten diskutiert: die Jugendlichen stellten ihre Ideen und Meinungen dazu vor und konnten anschließend über Umsetzung, Schwierigkeiten und Lösungsansätze mit den Anwesenden sprechen. Auf den „Das nehmen wir mit“ – Tafeln wurden dabei alle Dinge festgehalten, auf die sich Politik und Jugend geeinigt haben.
Auch im kommenden Jahr ist die Durchführung eines Jugendforums geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*