Ideen aufs Papier bringen

[kb] Am 19.01.15 hieß es beim Netzwerk für Demokratie und Courage an an die Stifte. Im Rahmen des Courage Colleges durfte ich interessierten Teamer_innen von Bildungsprojekten die Basics zu Visualisierungen und Sketchnotes vermitteln. Denn es ist eigentlich gar nicht so schwierig Figuren und Formen mit Leichtigkeit aufs Flipchartpapier zu bringen. Kontexte visualisieren zu können und Ideen auf Papier skizzieren kann mensch lernen. Ausgehend von Sketchnotes, also dem bildhaften mitmalen und mitschreiben für sich selbst, übten wir Linien, Pfeile, Worte, Figuren und Banner zeichnen. Schon mal versucht Bilder zu finden für Begriffe wie Atemlos, Demokratie und Methode?warum visualisierenDas ging bei unserem Workshop ganz gut und es kamen sehr unterschiedliche Bildideen dabei heraus. Nicht immer haben wir zu den selben Begriffen ähnliche Bilder im Kopf. In einem bestimmten Kontext aber, gebraucht oder eingeführt, ergeben die Bilder Sinn zum Gehörten oder Erlebten. Gerade beim visuellen Notizen machen, also dem Anfertigen von Sketchnotes, geht es dabei das Gehörte zu verarbeiten, in die für einen selbst relevanten Einzelteile zu zerlegen und diesem z.B. ein Symbol zu zuordnen. Es soll am Ende auch keine Kunst entstehen, sondern Ideen auf Papier gebracht werden.
Nach dem also alle eingezeichnet waren, wagten wir uns an das große Flipchartpapier. Mit Markern schreibt es sich ein wenig anders als mit Finelinern. Aber die Unterschiede und Besonderheiten waren schnell wieder ins Gedächtnis gerufen, so dass es direkt losgehen konnte. Schritt für Schritt zeichnete ich einen idealisierten Aufbau eines Flipchartposters vor und alle zeichneten nach und interpretierten die Grundbausteine für sich. Es sind großartige Poster entstanden, die auf dem nächsten Seminar auf jeden Fall Lust machen dabei zu bleiben.

Ich bin schon gespannt auf das nächste Austauschtreffen in Rostock zum Visualisieren.
Auf jeden Fall fahre ich Hamburg zum #vizthink meetup.

Mehr zum Thema Sketchnotes und Visuelles Denken:

Bücher:

– The Sketchnote Handbook: The illustrated guide to visual Notetaking, Rhode, Mike, 2012
[ http://rohdesign.com/handbook ] → kostenlose Kapitel zum runterladen
– Bikablo 2.0: Neue Bilder für Meeting, Training & Learning / New Visuals for Meeting, Training & Learning, Haussmann, Martin & Scholz, Holger, 2009
[ http://kommunikationslotsen.de/shop/bikablo-trainerwoerterbuecher/ ]
– Bildsprache: Formen und Figuren in Grund­ und Aufbauwortschatz, Nitschke, Petra, 2012
Leseprobe:[ http://www.book2look.de/book/Lszbr8s6MY ]
– Der Wegweiser für den Graphic Facilitator, Agerbeck, Brandy, 2013
Leseprobe: [ http://www.loosetooth.com/gfg/sample.htm ]
– Auf der Serviette erklärt: Mit ein paar Strichen schnell überzeugen statt lange präsentieren, Roam, Dan, 2009
[ http://www.danroam.com ]

Links:

[ http://pb21.de/2013/04/lehren-und-lernen-mit-sketchnotes-1-grundlagen/ ]
[ http://appelt.net/2012/09/anleitungen-fur-sketchnotes/ ]
youtube.de „Sketchnotes“ suchen

Inspiration und Austausch:

[ http://www.vizthink.de/ ]
→ zwei monatliche Treffs von Menschen, die visuell denken oder es lernen wollen  in Hamburg und Berlin, bald auch München
[ http://sketchnotearmy.com ]
Sketchnotes und Sketchnoter_innen aus aller Welt werden präsentiert.

Sketchnotes entdecken
[ http://www.flickr.com/groups/sketchnotes/ ]
[ http://www.flickr.com/photos/tags/sketchnotes/ ]
Twitter #sketchnotes

[ http://sketchnotes.de ] (Ralf Appelt)
[ http://vizworks.de/ ] (Britta Ullrich)

[ http://www.flickr.com/groups/sketchnotes/ ]
[ http://www.flickr.com/photos/tags/sketchnotes/ ]
Twitter #sketchnotes

2 thoughts on “Ideen aufs Papier bringen


    1. Hej Andreas,
      Klar, wenn es Interessierte gibt und wir zeitlich und räumlich zusammenkommen, dann sehr gern.

      Viele Grüße Katha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*