Regionalkonferenz Nordwestmecklenburg in Grevesmühlen

Rund 60 interessierte Schulsozialarbeiter*innen, Jugend(sozial)arbeiter*innen, Vereinsmitglieder, Jugendliche, Politiker*innen,… kamen am 14. Oktober nach Grevesmühlen zur Regionalkonferenz.

Arbeitsgruppe
Arbeiten in den Kleingruppen

Organisiert wurde das ganze vom Kreisjugendring Nordwestmecklenburg im Rahmen des Bundesprogramm Demokratie leben! Um den Anwesenden aber keine klassische Konferenz vorzusetzen, wurde die Methode des Open Space gewählt, um über die Themen/Ideen/Probleme zu reden, die gerade interessieren und brennen. So wurden schon erste Ideen für konkrete Projekte gesponnen, wie z.B. die Gründung eines Jugendprojekt Demokratie, aber auch Themen wie Fremdenfeindlichkeit und Flüchtlingssituation oder Fragen wie: kreisweite Jugendbeteiligung – aber wie? wurden als Workshops von den Teilnehmenden selbst einberufen und in kleinen Gruppen diskutiert. Die Ergebnisse wurden in Protokollen kekk (kurz-einfach-knackig-klar) festgehalten und ausgehängt, damit sich alle informieren konnten. Arbeitsgruppe2

An den Ergebnissen wird am 21. November in Wismar weitergearbeitet werden – dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*