Von der Höhlenmalerei zum Graphic Recording

Ich war wieder dabei – beim vizthink Meetup Hamburg #14 am 9.11.2015.

Diesmal Thema: Lehren und Lernen. In der Uni Hamburg trafen sich diesmal um die 50 Menschen, die Sketchnotes machen, mehr oder weniger regelmäßig oder was dazu hören wollten.

vizthink_hh_14_warmupvizthink_hh_14_warmup2

 

 

 

 

 

Den Anfang machte natürlich wieder eine Aufwärm- und Lockerungsübung. Wir entwickelten zu zweit Bilderrätsel (auch: Rebus). Ziemlich geniale Sachen sind dabei herausgekommen. So war das Eis gebrochen und die Menschen im Gespräch. Die vizthink meetups sind keine Weiterbildungsveranstaltung, sondern ein Austausch treffen. Auch wenn unsere großartigen Hosts Britta, Ralf und Anna Lena immer wieder einen Input machen (oder machen lassen), geht es auch viel um das voneinander Lernen und drüber reden.

Diesmal gab uns dann Ralf einen Input zur visuellen Bildungsgeschichte und berichtete von Höhenmalerein und Lernlandkarten und das ganze natürlich auch schön visuell aufbereitet. Als zweiten Input erfuhren wir von David Martin vom DAA, dass er mit anderen kreativen Köpfen ein visuelles Kartenset zur beruflichen Kompetenzerfassung entwickelt hat. Dieses dient als Hilfsmittel für Beratungsgespräche mit Nicht-Muttersprachlern. Ein wirklich tolles Projekt!

vizthink_hh_14_sketchnote1vizthink_hh_14_sketchnote2Zum Abschluss erzählten wir uns noch ein paar Anekdoten, schmökerten in den mitgebrachten Büchern und bewunderten das Graphic Recording von Diana. Sie hat dazu auch was geschrieben auf ihrem Blog.vizthink_hh_14_graphic recording

Mehr zu den Vizthink meetups gibt es unter http://vizthink.de. Und natürlich auch zu diesem Treffen. Da gibt es auch die Bilder verlinkt von den Treffen und Infos für Berlin, München und zum Team Mitte.

 

 

Vielleicht sehen wir uns ja bei einem der nächsten Meetups. Hamburg #15 steht auf jeden Fall schon in meinem Terminkalender 😉

 

2 thoughts on “Von der Höhlenmalerei zum Graphic Recording


  1. Sehr cool! Ich war ja nun auch einmal dabei, tolle Leute, tolle Sketchnotes und viele kreative Köpfe. 🙂


    1. Hej Timo,
      das stimmt. Es lohnt sich auf jeden Fall immer wieder hinzugehen. Immer wieder neue und alte tolle Leute und viel Inspiration ;=

      Viele Grüße
      Katha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*