Kinderrechte, Methodenaustausch und Praxis

bundesnetzwerktreffen_2016_nürnberg_15ablaufKinder- und jugendbeteiligungsaffine Menschen aus ganz Deutschland trafen sich am 10. und 11. März in Nürnberg. Als Teil der Lenkungsgruppe des Bundesnetzwerk Kinder- und Jugendbeteiligung war ich mit im Vorbereitungsteam und reiste schon am Vorabend an. Gemeinsam mit den Kolleginnen aus Nürnberg richteten wir den Raum im Südstadtforum ein, zeichneten die letzten Flipcharts und beschrieben Moderationskarten. Am Freitag tudelten die ersten Teilnehmenden ein und wir empfingen Sie in traditionsgemäßer Kaffeehausstimmung. In diesem Jahr waren wieder viele neue Menschen gekommen um sich auszutauschen und zu netzwerken. Nach den Begrüßungsworten vom Bundesgeschäftsführer Holger Hofmann und dem Sozialreferenten Reiner Prölß aus Nürnberg, erhielten wir einen Einblick in die Beteiligungsstruktur der Stadt Nürnberg. Anschließend machten wir uns auf den Weg zur Straße der Kinderrechte. Dies ist ein wirklich tolles Projekt, dass Kinderechte anschaulich im Stadtpark darstellt. Entstanden sind die Figuren und Elemente natürlich mit Beteiligung von Kindern der Stadt.

bundesnetzwerktreffen_2016_nürnberg_05kinderrechte
Straße der Kinderrechte
bundesnetzwerktreffen_2016_nürnberg_04kinderrechte
Straße der Kinderrechte
bundesnetzwerktreffen_2016_nürnberg_06kinderrechte
Straße der Kinderrechte
bundesnetzwerktreffen_2016_nürnberg_07kinderrechte
Straße der Kinderrechte
bundesnetzwerktreffen_2016_nürnberg_08kinderrechte
Straße der Kinderrechte
bundesnetzwerktreffen_2016_nürnberg_10kinderrechte
Straße der Kinderrechte
bundesnetzwerktreffen_2016_nürnberg_11kinderrechte
Straße der Kinderrechte
bundesnetzwerktreffen_2016_nürnberg_12menschenrechte
Straße der Menschenrechte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wieder zurück im Südtstadtforum ging es in die Austauschgruppen. Beteiligung in KiTas, Qualitätsstandards der BAG kommunale Kinderinteressenvertretungen, BeteiligungsART – kreative Methodem, mediale Methoden der Beteiligung, Kinderrechte im Verwaltungshandeln sowie die Beteiligung von jungen Geflüchteten wurden besprochen. Hierbei geht es hauptsächlich im Austausch und Lernen von einander. Nach dem alle Gruppen sich kurz präsentiert hatten ging es für viele noch auf eine Stadtführung mit dem Nachtwächter.

bundesnetzwerktreffen_2016_nürnberg_16ablaufAm Samstag stand zunächst das Netzwerk als solches auf der Tagesordung. Wir verabschiedeten Mitglieder aus der Lenkungsgruppe, die aus beruflichen Gründen nicht mehr dabei sein können oder schon 2 Wahlperioden dabei waren. Vielen Dank an Peg Ködel, Ralf-Torsten Linke, Daniela Gonser und Thomas Kropp für eure Arbeit in den letzten Jahren. Neben mir, Claudia Zinser und Peter Andreas  sowie Sebastian Schiller sind neu dabei Cornlia Scharf, Ulrike Kulenkampff und Anna Lena Wollny. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Arbeit mit euch. Das nächste Bundesnetzwerktreffen wird in Bremen in 2017 stattfinden. Viele der Arbeitsgruppen vom Freitag haben sich Aufgaben mit nach Hause genommen und bearbeiten einzelne Fragestellungen weiter.

bundesnetzwerktreffen_2016_nürnberg_13menschenrechtsschulung_graphicrecordingbundesnetzwerktreffen_2016_nürnberg_14praxismethoden

 

 

 

 

 

 

Im zweiten Teil des Tages erfuhren wir dann von Helga Riedl vom Menschenrechtsbüro Nürnberg wie und warum in Nürnberg Qualifizierungen zum Thema Menschen- und Kinderrechte für die Mitarbeitenden der Stadt durchgeführt werden. Ich durfte das ganze grafisch Aufarbeiten.

Nach dem Mittag bekamen wir Input zu Methoden und Projekten der Kinder- und Jugendbeteiligung in Nürnberg. Das vielfältige Projekt laut! , der Naturspielplatz Siegfriedstraße, der Kindern der Notunterkunft beteiligt und der Beteiligungskoffer wurden uns präsentiert.

Zum Abschluss des Treffens gab es noch die Möglichkeit zu weiterführenden und dringenden Themen in der Redezeit auszutauschen. Das organisierten wir ähnlich der Barcampmethode.

Wir haben viel Input und Anregungen bekommen können bei unserem Netzwerktreffen. Danke an alle Beteiligten für das gelungene Event. Ich freue mich auf weitere Zusammenarbeit und Treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*