Generationendialog – es geht in die Regionen

Im Juli 2015 trafen sich Vertreter_innen des Altenparlaments und Jugendliche der Veranstaltung Jugend fragt nach, tauschten Themen, Ideen, Argumente aus, die sie bewegten und vertraten gemeinsame Ideen und Forderungen gegenüber Abgeordneten des Landtages. Die meisten Teilnehmer_innen dieses ersten landesweiten Generationendialog waren begeistert und überrascht, dass Jugend und Senioren so vielen ähnlichen Problemen gegenüberstehen (Mobilität, Wohnraum, politische Beteiligung, …) und bei vielen Ideen und Forderungen einander unterstützen. So stand auch gleich die Forderung im Raum, dass der Dialog fortgeführt werden muss. Im Flächenland MV funktioniert das am besten vor Ort in den Regionen. Doch auch hier müssen erstmal Brücken zwischen Jung und Altgeschlagen , Kontakte vermittelt und Vorurteile gegenüber einander überwunden werden. Bei den Regionalkonferenzen des Landesseniorenbeirates in Torgelow und Schwerin waren deshalb Vertreter_innen des Landesjugendrings und der Projektes Jugend fragt nach eingeladen um ihre Erlebnisse und die Ergebnisse des Generationendialogs vorzustellen und regionale Dialogformate zwischen Jung und Alt anzuregen. Sie stellten sich vielen interessierten Fragen und nahmen einige Anregungen mit. Nun sind wir gespannt, wer den Ball aufgreift und solche Treffen bei sich vor Ort startet. 🙂

Bernd Rosenheinrich und Brigitte Seifert vom Landesseniorenbeirat, Yvonne vom Landesjugendring und Frau Henke vom Sozialministerium bei der Regionalkonferenz in Torgelow
Bernd Rosenheinrich und Brigitte Seifert vom Landesseniorenbeirat, Yvonne vom Landesjugendring und Frau Henke vom Sozialministerium bei der Regionalkonferenz in Torgelow
2016.03_Regionalkonferenz_LSB_Schwerin
Franzi, Linn und Yvonne bei der Regionalkonferenz des Landesseniorenbeirats in Schwerin Foto: Karin Lechner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*