Veranstaltungen vom Beteiligungsnetzwerk MV

Highlights 2020 aus Schwerin

Das Jahr 2020 war sicherlich eines der ungewöhnlichsten “Arbeits-Jahre”. Mit großen Plänen fing das Jahr an und niemand hat erwartet, dass uns das Coronavirus so lange begleitet.

Viele Veranstaltungen mussten abgesgt, verschoben oder ins Digitale verlegt werden, und zumindest mir kam es so vor, als fände alles mit angezogener Handbremse statt, da ja niemand wusste, wann das Virus wieder zuschlägt. Trotzdem bot das vergangene Jahr ein paar Highlights!

Gemeinsam mit dem Schweriner Jugendring führten wir mehrere Interviews über Instagram. So musste man sich nicht persönlich treffen, könnte aber trotzdem viele spannende Themen diskutieren. Neben PolitikerInnen waren auch Personen aus der Schweriner Kulturszene oder Fachkräfte aus der Jugendarbeit mit dabei. Die gesamten Interviews können auf Instagram @schwerinerjugendring angeschaut werden.

Im Herbst startete die Fortbildungsreihe “Beteiligung von Kindern und Jugendlichen” mit insgesamt 13 Teilnehmenden aus Schwerin. In insgesamt fünf Modulen wird Wissen über Partizipation vermittelt, neue Methoden ausprobiert und sich ausgetauscht.

Auch der Schweriner Kinder- und Jugendrat ist aktiv. Im Februar fand das erste “Jugend im Rathaus” statt, wir sammelten am Weltfrauentag Geld für das Frauenhaus und hatten einen Auftritt im Podcast “Talk & Tools”. Ebenso lud uns der Bundestagsabgeordnete Frank Junge zu sich ein um die Kinder und Jugendlichen persönlich kennen zu lernen. Wir haben aber nicht nur gearbeitet, im Oktober fuhr der Jugendrat in den Heide Park. Dies war ein lang gehegter Wunsch, da es inzwischen vier neue Mitglieder gibt und man sich als Gruppe neu kennenlernen wollte. Und wo geht das besser als in langen Zugfahrten und in der Achterbahn?

Natürlich ist noch viel mehr passiert, etwa die Einweihung des Dschungelspielplatzes, das bundesweite Vernetzungstreffen der Fach- und Servicestellen Kinder- und Jugendbeteiligung, das erste digitale KiJuPaRaBe und viele weitere Veranstaltungen. Aber die Highlights bleiben eben doch besonders in Erinnerung.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*