Ideen gesucht und gefunden für Wismar

Ideenwerkstatt des KiJuPa Wismar 23. und 24.03.2015 Wismar

In Wismar haben Kinder und Jugendliche unter anderem über das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) der Stadt die Möglichkeit ihre Ideen für Wismar einzubringen und voranzubringen. Alle zwei Jahre wird das KiJuPa neu gewählt. Aufstellen lassen können sich die 11-19Jährigen, die in Wismar wohnen oder dort zur Schule gehen.

Um zu erfahren, was das KiJuPa die letzten zwei Jahre so gemacht hat, was dazu gehört sich dort zu engagieren und um herauszufinden, was die anderen Kinder und Jugendlichen in Wismar so bewegt, fand am 23. und 24. März die Ideenwerkstatt statt. Teresa und Katha von der Beteiligungswerkstatt haben diese gemeinsam mit dem KiJuPa vorbereitet und moderiert.

Obwohl alle Schulen in Wismar informiert worden sind und es Schulfreistellungen für den Tag gab, kamen leider nur wenige Schüler_innen aus Wismar. Die, die da waren, hatten aber auf jeden Fall was zu sagen und Ideen, wie Wismar kinder- und jugendfreundlicher gestaltet werden kann und wo es anzupacken gilt.

kijupa_ideenwerkstatt_wieviel_mitentscheiden.jpg kijupa_ideenwerkstatt_wichtg_mitentscheiden Kijupa_ideenwerkstatt_Ideenrunde

Ziemlich hoch im Kurs standen Themen wie verschiedene und bessere AGs an Schule und in der Freizeit, der Wismarer Weihnachtsmarkt sowie Engagement und Ehrenamt. Bessere Busfahrpläne, Hausaufgabenbelastung, legale Graffitiflächen und die Nutzung von Handys und Tablets in Schule wurden ebenso engagiert diskutiert.

Viele der ca. 25 Jugendlichen nahmen einen Kandidat*innenzettel mit und wollen sich fürs KiJuPa (wieder)aufstellen lassen.

Wenn auch du dabei sein willst, dann bekommst du alle Infos, Kennenlerntermine und Formulare unter [ http://www.kijupa-wismar.de/ ]. Der 3. April ist der Abgabeschluss für die Kandidat*innenzettel. Ich hoffe wir sehen dich auch bald im Kinder- und Jugendparlament Wismar.

Lieben Dank an alle Helfer_innen, die die Ideenwerkstatt möglich gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*