Bustour mit Politik

Um Politik einmal deutlich zu zeigen, wie schwer man im Amt Grabow von A nach B kommt und was die Jugendlichen tatsächlich für Strecken auf sich nehmen, fand am 21. November eine gemeinsame Bustour statt.

Alle sechs Wochen treffen sich die Jugendlichen von “Wir bewegen was” in Balow, Eldena oder Grabow – und jedesmal werden sie dafür vorher “eingesammelt” und anschließend nach Hause gebracht. Doch dieses Mal war die Idee den Jugendlichen an ihren Haltestellen zusätzlich Politiker*innen an die Seite zu stellen. Das heißt also beginnend in Muchow, über Balow, Werle, Grabow, Gorlosen, Eldena wieder zurück nach Muchow – und an jeder Haltestelle stiegen Jugendliche zu (leider waren nicht alle eingeladenen Politiker*innen da, so dass nicht auch an jeder Haltestelle Politik vertreten war).

zu Beginn war der Bus noch leer :)
zu Beginn war der Bus noch fast leer 🙂

Die Idee ging auf: an den Haltestellen auf den Bus wartend kamen die Leute schon ins Gespräch und im “geschmückten” Bus (wo alle Arbeitsergebnisse der Gruppe hingen) wurde weiter diskutiert. In Muchow (für die ersten dann schon wieder das Ende der Reise) wurden wir noch gut verköstigt und dann ging es in gleicher Runde auf die Rücktour, wo alle peu á peu wieder nach Hause gefahren wurden.

"Verschnaufpause" in Muchow bei leckerem Essen
“Verschnaufpause” in Muchow bei leckerem Essen

Ein tolles Projekt, wo Politik definitiv einmal hautnah erfahren hat, wie schwer Schul- und Freizeitwege für viele Jugendliche im ländlichen Raum sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*