• Veranstaltungen vom Beteiligungsnetzwerk MV

    Mit den Drachen träumen und Projekte planen

    Uns verschlug es für eine Woche Mitte Juli (17.-22.07.2017 ) nach Österreich. Genauer gesagt zunächst nach Mönichkirchen um dort an der Veranstaltung “Kommunales Commitment. Fortbildung für tiefgreifende Kommunikation, Verständnis und gemeinsame Entwicklung.” teilzunehmen. Organisiert und unterstützt von der Akademie für nachhaltige Entwicklung, beschäftigten wir uns in diesem Rahmen mit der von John Croft konzipierten Methode Dragon Dreaming. Wir bekamen eine Einführung in die Grundlagen einer partizipativen und gleichzeitig hoch strukturierten Projektplanungs- und Projektmanagement-Methode. Inhaltlich geleitet wurde der Workshop von Antonia Coffey (Stadt- und Regionalplanerin), die wir schon aus dem Netzwerk der Zukunftswerkstätten kennen.             Anhand selbstgewählter Projekte beschritten wir gemeinsam einzelne Phasen der Methode und…

  • Veranstaltungen vom Beteiligungsnetzwerk MV

    Mehr Beteiligung braucht das Land – und Menschen, die es können!

    Das erste Wochenende unserer Ausbildung für Moderator*innen für Kinder- und Jugendbeteiligung war erfolgreich gestartet am 30.06.2017. In Teterow in der Jugendbildungsstätte Bischoff-Theissing-Haus setzen sich sich die Teilnehmenden das ganze Wochenende mit den Grundlagen von Kinder- und Jugendbeteiligung auseinander. Als gefördertes Projekt vom Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung Mecklenburg- Vorpommern sowie durch das Deutsche Kinderhilfswerk e. V. können an der Ausbildung 14 Menschen aus unserem Bundesland sowie 4 weitere aus anderen Bundesländern teilnehmen. Mit Carsten Roeder (Trainer und Beteiligungsmoderator aus Schleswig-Holstein) vermitteln wir inhaltliche und methodische Kenntnisse und Fertigkeiten. Diese sollen dazu befähigen, Partizipationsprojekte und -prozesse zu planen, zu organisieren, durchzuführen, zu moderieren und zu evaluieren. Anknüpfend an den eigenen…

  • Veranstaltungen vom Beteiligungsnetzwerk MV

    Abwanderung junger Menschen – was tun?

    Hiermit lade ich euch herzlich zu einem interessanten Beteiligungsprojekt ein: Es handelt sich um die Demografie-Werkstatt am 09.07. in Tribsees (zwischen Rostock und Greifswald). Bei diesem Workshop werden wir uns mit dem demografischen Wandel im ländlichen Raum auseinandersetzen, also z.B. mit folgenden Themen: – Abwanderung junger Menschen – weniger Geburten – mehr ältere Menschen Dabei wird in einem ersten Schritt zum demografischen Wandel informiert und in einem zweiten Schritt sollen Handlungsansätze für die Region erarbeitet werden. Besonders interessant ist, dass bei dieser Veranstaltung das Sozialministerium und das Bildungsministerium M-V vertreten sein werden. Auch die Beteiligungswerkstatt wird dabei sein. Durchgeführt wird der Workshop von der Leuphana Universität Lüneburg. Wer möchte, kann…

  • Veranstaltungen vom Beteiligungsnetzwerk MV

    Mit dem Drachen träumen, planen, handeln und feiern.

    Anfang November besuchte ich im Schloss Bröllin eine Weiterbildung zur Methode Dragon Dreaming. Entstanden war die Idee auf dem Netzwerktreffen Zukunftswerkstätten, bei dem Antonia Coffey uns schon die Methode vorgestellt hatte und wir darüber ins Gespräch kamen. Die lieben Menschen aus Bröllin haben sich dann um die Finanzierung gekümmert und schon war Antonia im November wieder für uns da und wir konnten mehr übers Dragon Dreaming erfahren. DragonDreaming ist eine Methode und eine Haltung um kreative, gemeinschaftliche und nachhaltige Projekte planen und und durchführen zu können. Die Australier_innen John Croft und Vivian Elanta entwickelten diese Methode auf Grundlage eigener Erfahrungen in Projekten mit austalischen Aboriginies und Projekten in Papua Neuguinea.…

  • Veranstaltungen vom Beteiligungsnetzwerk MV

    Netzwerke besser nutzen

    Im Rahmen des Programms „Beteiligung macht Zukunft“ des Landesjugendrings M-V  gab es im Mai eine Landeskonferenz in Rostock. Darauffolgend war die Idee in allen Landkreisen und kreisfreien Städten Regionalkonferenzen durchzuführen um die Akteur_innen vor Ort, die sich mit der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen beschäftigen besser zu vernetzen. Am 5. und 6. Oktober 2015 fanden die Regionalkonferenzen des Landkreises Ludwigslust-Parchim in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring Ludwigslust-Parchim statt. Den Auftakt machte Parchim. Am zweiten Tag waren wir in Ludwigslust zu Gast. Die eingeladenen Gäste aus der Jugend- und Schulsozialarbeit bekamen einen Input zum Thema Beteiligung von Kindern und Jugendlichen von Teresa und mir erhielten Informationen zum Bundes- und Landesprogramm „Demokratie Leben“.…

  • Veranstaltungen vom Beteiligungsnetzwerk MV

    Den ganz großen Spagat gewagt

    Open Space auf dem Darß am 19. September 2015 Die verschiedenen Angebote und Möglichkeiten der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) zu verknüpfen, Synergien zu schaffen und sich besser zu vernetzen, war das Ziel des Open Space „Der große Spagat“. Teresa und Katha waren eingeladen diese Veranstaltung in der Darßer Arche zu moderieren und die Teilnehmenden durch die Veranstaltung zu führen. Es wurden unter anderem Sessions einberufen zu „BNE in der Lehrer_innenfortbildung“, „Geflüchete in M-V“ und „NUN-Zertifizierung“. In zwei Sessionrunden wurde viel diskutiert und auch verabredet für die weitere Zusammenarbeit der BNE-Interessierten.   Später waren wir Kraniche gucken. Das war schön. Nur die vielen vielen Mückenstiche waren doof.  

  • Veranstaltungen vom Beteiligungsnetzwerk MV

    Ich hab da mal was vorbereitet.

    Erklärfilme können einem die Welt erklären oder wie Haustierpflege funktioniert oder wie man Erklärfilme macht. Am besten lernt Mensch es ja aber, wenn es selbst getan wird. Also haben wir, Heike Wilhelm (Regionalbeauftragte für Medienbildung in Schwerin) und ich, bei der Sommerakademie des IQMV Lehrer_innen am 21. Juli 2015 dabei unterstützt selbst einen solchen anzufertigen. Sie wollen diese Methode entweder im Unterricht selbst mal einsetzen um Sachverhalte, die man immer wieder erklären muss quasi parat zu haben oder es ihren Schüler_innen beibringen, Inhalte auch so zu präsentieren. (Das passt ja auch super zu dem, was wir im Workshop Schule und Medien bei Jugend fragt nach besprochen haben  ^^) Welche Schritte…